Warum der Verein?

Annabelle Kvasnic, eine junge, hübsche, lebenslustige Frau, erlitt am 26.06.2016 im Alter von nur 23 Jahren eine schwere Hirnblutung, die ihr Leben und das ihrer Angehörigen komplett veränderte. Seit dieser Erkrankung, bei der große Teile des Gehirns zerstört wurden, ist sie ein Pflegefall der höchsten Stufe, halbseitig gelähmt und nicht mehr in der Lage, zu sprechen.

Die Ärzte prognostizierten im Falle eines Überlebens eine fürchterliche Zukunft, angeschlossen an medizinische Geräte, ohne große Chance, jemals das Bewusstsein wieder zu erlangen. Anfang 2017 wurde sie als nicht mehr therapierbar aus dem Krankenhaus entlassen und ihrer Mutter wurde empfohlen, sie in einem Altenheim unterzubringen.

Da dies nicht in Frage kam, befindet sich Annabelle seit Februar 2017 wieder zu Hause, wo sie von ihrer Mutter und Familienangehörigen rund um die Uhr betreut wird. Dort hat sich ihr Zustand merklich verbessert, was neben der liebevollen Pflege aber auch einen enormen finanziellen Aufwand bedeutet, an dem sich die Krankenkasse nur sehr gering beteiligt.

Die Ersparnisse und finanziellen Mittel von Annabelle’s Familie sind inzwischen nahezu aufgebraucht. Mit Ihrer Spende können Sie helfen, dieser jungen Frau noch eine Chance auf eine halbwegs lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.